01 May

Natürliche Brustvergrößerung mit Eigenfett-Transplantation

Einige Frauen können sich mit den Gedanken von einem Fremdkörper in der Brust nicht anfreunden, für diese Frauen ist die Methode mit Eigenfett eventuell die optimale Lösung um trotzdem Ihre Wunsch-Brust zu bekommen.

Ob Sie für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett in Frage kommen, kann Ihnen der Operateur genau erklären. Als Grundvoraussetzung sollten Sie genug Eigengewebe haben, ohne dass die Brust hängt, und überschüssige Fettreserven an einer oder mehreren anderen Stelle am Körper. Meist wird hierbei das Fett von Bauch, Po oder Oberschenkel verwendet.

Im Beratungsgespräch werden alle wichtigen Fragen geklärt.

Beim ersten Beratungsgespräch für diese Form der Brustvergrößerung wird Ihnen alles erklärt und Sie bekommen alle nötigen Formulare mit nach Hause um sie in aller Ruhe durch zu arbeiten. Im zweiten Beratungsgespräch wird eine Probe von Ihrem Eigenfett entnommen und in ein Labor geschickt. Außerdem werden alle Formulare noch einmal besprochen und es wird ein OP-Termin festgelegt.

Der genaue Ablauf der Operation und Erholungszeit

Kurz vor der Operation werden die zu operierenden Bereiche angezeichnet, also die Brust und die Körperstellen wo das Eigenfett abgesaugt wird. Die Operation selbst dauert zwischen ein bis zwei Stunden, je nachdem wie viel Eigenfett entfernt werden kann und soll. Nach dem Eingriff werden alle operierten Stellen mit einem Mieder eingekleidet, die Brust bekommt einen leichten Sport-BH, die vier bis sechs Wochen getragen werden sollten. Das Ergebnis ist gleich nach der Operation zu sehen, allerdings wird die Brust in den nächsten vier bis sechs Wochen kleiner werden weil 60 – 80 % des transplantierten Eigenfetts in die Brust einwachsen. Das endgültige Ergebnis erkennt man erst sechs Wochen nach dem Eingriff.

Die Erholungszeit beträgt etwa ein bis zwei Wochen, leichte Büroarbeiten oder Alltagsarbeiten sind jedoch jederzeit möglich. Auf die neue Brust darf keinesfalls Druck ausgeübt werden, also sollten Sie für circa sechs Wochen nicht auf den Bauch schlafen oder schwer heben, auch Sport ist für den Anfang tabu. Spaziergänge sind allerdings möglich und erlaubt, es fördert den Heilungsprozess, weil die Durchblutung angeregt wird.

Gesund leben = schnelle Heilung

Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett ist eine gute Möglichkeit, um mit dem Rauchen auf zu hören. Denn das Rauchen von Zigaretten verhindert die Sauerstoffzufuhr zu den Fettzellen, die Ihnen eingepflanzt wurden. Wenn Sie nicht aufhören möchten, sollten Sie mindestens für sechs Wochen auf Nikotin verzichten, um ein schönes Ergebnis zu erhalten.

Im Gegensatz zu Brustvergrößerungen mit Silikonimplantaten gibt es bei der Eigenfett-Methode kaum Komplikationen. Weil kein Fremdkörper in der Brust liegt, bildet sich kaum Wundwasser oder Wundinfektion, zur Sicherheit gibt es aber trotzdem ein Antibiotikum für ein paar Tage nach der Operation. Es können sich blaue Flecken und Blutergüsse bilden, die nach ein paar Tagen Schonung wieder verschwinden.